Datenflat Ausland

Die Urlaubsfotos an die Liebsten verschicken, E-Mails checken, Facebook auf den neuesten Stand bringen, die besten Restaurants in der Umgebung googeln…

Unsere aktuelle Empfehlung

Klicken für Informationen!

Wer im Ausland das mobile Internet nutzen möchte, sollte sich vor seiner Reise über eine mögliche Datenflat im Ausland informieren. Ansonsten können die Roaming-Gebühren böse Überraschungen bringen.

Was sind eigentlich Roaming-Gebühren?

Wichtig zu wissen ist, dass die Datenflatrate des eigenen Anbieters nicht im Ausland gilt. Die sogenannten Roaming-Gebühren sind die Kosten dafür, dass man mit der deutschen SIM-Karte ein ausländisches Mobilfunknetz nutzt.

Seit 2014 gelten die neuen EU-Richtlinien zum Roaming. Diese regeln die maximalen Kosten fürs Telefonieren, Surfen via Mobilfunknetz und SMS-Nachrichten mit deutscher SIM-Karte in einem ausländischen Mobilfunknetz.

Außerdem hat die EU mittlerweile eine Höchstgrenze für das Roaming festgesetzt. Das bedeutet, dass beim Überschreiten einer Summe von 59,90 Euro der Provider die Datenverbindung kappt und den Nutzer darüber informiert. So lassen sich nur noch SMS verschicken oder Telefonate führen.

Die Datenflat fürs Ausland

Wenn man in den Urlaub fliegt oder sonstige Auslandsaufenthalte plant, in denen man das mobile Internet nutzen möchte, sollte man sich im Vornherein informieren und die entsprechenden Vorbereitungen organisieren.

Eine elegante Möglichkeit, den Roaming-Gebühren aus dem Weg zu gehen, ist eine Prepaid-Karte mit Datenvolumen für das Ausland.

Das bedeutet, man kauft sich eine Prepaid-SIM-Karte eines ausländischen Providers mit einer Datenflatrate oder einem bestimmten Datenvolumen.

Dabei zu beachten ist:

  • Beim Kauf einer Prepaid-Karte im Ausland erhält man eine neue Nummer
  • Beim Kauf kann ein Reisepass oder Personalausweis notwendig sein
  • Das Smartphone, Notebook oder Tablet mit dem die neue SIM-Karte genutzt werden soll muss dazu SIM-und Net-Lock frei sein
  • Es kann vorkommen, dass es notwendig ist den Internet-Zugriffspunkt (APN) manuell einzustellen

Bei weiteren Fragen und Unklarheiten, ist es sinnvoll sich an den Mobilfunkanbieter des Vertrauens zu wenden.

Beim vorbildlichen Service von discoSURF, findet man alle Informationen rund um das Thema „Datenflat im Ausland“ und ist bei weitere Fragen und Problemen gut und zuverlässig beraten.

Clevere Smartphone-Tarife

Mehr Informationen

Themenübersicht

Inhalt wird geladen

Inhalt wird geladen
Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben.